DL3JGN > SACHSEN  13.10.19 12:37l 388 Lines 10926 Bytes #999 (365) @ DL
BID : DATDB0RES02Q
Read: GAST DF7UL
Subj: Sachsenrundspruch Nr.439 vom 13.10.2019
Path: DB0ZWI<DB0ERF<DB0RES
Sent: 191013/1034z @:DB0RES.#NRW.DEU.EU [JO31ES Rees/Germany] obcm1.07b12 LT:36
From: DL3JGN @ DB0RES.#NRW.DEU.EU (Juergen)
To:   SACHSEN @ DL
X-Info: Sent with login password

Sachsenrundspruch Nr.439
vom 13.10.2019



Aus dem Inhalt:

1. Notfunk-Symposium des DARC e.V.
2. Informationsaustausch zwischen Katastrophen-
   schutzbehoerde und OV S54
3. Vom 15. Treffen Amateurfunk Erzgebirge
4. Von der Leipziger Modell-Hobby-Spiel Messe
5. Riesaer Funkamateure in der "Kinderuniversi
   taet"
6. Neuer CW-Kurs im OV S54
7. DL0TDS noch aktiv
8. Angebot Selbstbauseminar


1. Notfunk-Symposium des DARC e.V. 
- Quelle: DARC -

Am Samstag, den 5. Oktober, fand in der Willy-Brandt-Halle in Muehlheim am Main
das erste 

DARC-Notfunk-Symposium statt. 
Neben 65 Besuchern vor Ort verfolgten bis zu 55 Teilnehmer per Live Stream,
sowohl ueber das 

Hamnet als auch ueber das Internet, die Veranstaltung. 

Nicht nur Informationen zur Praevention und Erkennung von psychischer Belastung
bei Helfern, 

sondern auch Vortraege ueber die Technologien und Verwendung von aktuellen
Akku-Typen und 

die Nutzung des Satelliten QO-100 fuer den Notfunk standen auf dem Programm. 
ˇ
Unter
www.darc.de/der-club/referate/notfunk/veranstaltungen/ darc-notfunk-symposium-

2019/unterlagen 
stehen ab sofort die Unterlagen zu den Vortraegen und auch Mitschnitte der
Vortraege zur 

Verfuegung. Leider kam es ca. 1 Stunde vor Ende der Veranstaltung zu
technischen 

Schwierigkeiten, sodass die beiden letzten Vortraege nicht mehr aufgezeichnet
werden konnten. 

Hier stehen die entsprechenden Vortraege als PDF-Dateien zur Verfuegung. Ein
ausfuehrlicher 

Bericht ueber das Symposium erscheint in einer der naechsten Ausgaben der CQ
DL.


2. Informationsaustausch zwischen Katastrophenschutzbehoerde und dem
Ortsverband S54
- mitgeteilt von Mario, DM5AHA -

Am 26. September 2019 fand ein Arbeitstreffen in der Feuerwehr der Stadt
Chemnitz zwischen 

dem Abteilungsleiter Zivil- und Katastrophenschutz Brandrat Lutz Fischer und
dem Referenten 

fuer Notfunk des DARC-Ortsverbandes Chemnitz-Sued S54 statt. Dabei wurden
verschiedene 

Punkte der weiteren Zusammenarbeit angesprochen. 
Speziell zum Thema Stromausfall im Freistaat Sachsen bzw. anderen
Katastrophensituationen 

wurden Moeglichkeiten diskutiert, wie der Amateurfunk als
technisch-kommunikative Rueckfall-

Ebene genutzt werden kann. 

In weiteren Treffen soll der gegenseitige Kenntnisstand zum BOS-Funk und dem
Amateurfunk 

im Rahmen der gesetzlich geregelten Rahmenbedingungen vermittelt werden. 
Konkrete technisch-organisatorische Themen waren der Ausbau und Betrieb von
Amateurfunk-

Relais, die Einbindung von Funkamateuren in das System der Kat-Leuchttuerme
innerhalb der 

Stadt Chemnitz, die Benennung von Ansprechpartnern auf beiden Seiten sowie
gemeinsam 

geplante uebungen. 

Naechste Aufgabe fuer den Ortsverband S54 wird die Untersuchung
Ausbreitungsbedingungen 

fuer UKW-Sprechfunk von den Standorten der Katastrophenschutzgebieten ins
Stadtgebiet sein.


3. Bericht 15. Treffen Amateurfunk Erzgebirge
- mitgeteilt von Joerg, DM2DRN, und Harald, DL2HSC -

Am Wochenende vom 4. bis 6. Oktober fand das nunmehr 15. Treffen Amateurfunk
Erzgebirge 

(TAE) statt, welches vom AATiS e.V. und dem DARC-OV S64 organisiert wird. 
Zu Beginn des Vortragsprogrammes bedankten sich in jeweils zwei kurzen
Statements Joerg 

Weidehaas, DM2DRN, Vorsitzender des DARC-Distriktes Sachsen, auch im Namen des


Distriktvorstandes, und Andreas Auerswald, DL5CN, fuer die Referenten bei
Harald Schoenwitz, 

DL2HSC und seiner XYL Kerstin, DE5KUS, und den weiteren fleissigen Helfern fuer
die 

gewohnte hervorragende Organisation. 

Das TAE ist durch seine breite Themenvielfalt und den wissenschaftlichen Ansatz
ein weit ueber 

die Grenzen Sachsens hinaus bekanntes und beliebtes Treffen. 
Rund 90 OMÔs und YLs aus dem gesamten Bundesgebiet konnten am Wochenende 

interessante Vortraege zu unterschiedlichen Themen hoeren. 
Schwerpunkt war dabei die Zukunft unserer Mobilitaet. Dazu war ein autonomes 

Versuchsfahrzeug der TU Chemnitz in Funktion zu betrachten (Prof. Erich H.
Franke, DK6II, 

Philipp Lindner, Stephan Enhuber). 
Vortraege zum Aufspueren von Hinterlassenschaften des Wismut-Uranbergbaus (Dr.
Karsten 

Hansky, DL3HRT) und zum QO-100-Empfang (DL5CN) rundeten das Vortragsprogramm
ab. 

Am Abend referierte Dr. Hartmut Buettig, DL1VDL, zur Anwendung von Hochfrequenz
in der 

Strahlentherapie und an Teilchenbeschleunigern. 

Ergaenzt wurde das Programm am Sonntag durch eine Exkursion zum Weltkulturerbe


Frohnauer Hammer mit einer Fuehrung und spaeter in das Museum der Luftschlacht
ueber dem 

Erzgebirge im tschechischen Kov†?sk† (Schmiedeberg). 

Wegen Erkrankung des Dolmetschers stand leider keine Fuehrung in Deutsch zur
Verfuegung, 

was aber diesen Programmpunkt nicht minder interessant machte. 
Auf dem Rueckweg war es noch moeglich, vom Kupferberg aus die Aussicht in das
boehmische 

Becken und zum Duppauer Gebirge zu geniessen, bevor es an der Klubstation
OK1KSO vorbei 

zurueck nach Sachsen ging.

Bedanken moechten sich die Veranstalter beim Dorfclub Boernichen
(Begruessungsabend am 

Freitag), dem Erzgebirgshof Lengefeld (Vortraege am Sonnabend) und dem Hotel
Gasthof 

Heinzebank (Unterbringung der Gaeste und Abendprogramm) fuer die Unterstuetzung
unseres 

Treffens.


4. Messepraesentation und oeffentlichkeitsarbeit des DARC e.V. OV S31
- mitgeteilt von Marco, DO7NE -

Bereits zum 16. Mal organisierte der Leipziger Ortsverband S31 die
Messepraesentation auf der 

Modell-Hobby-Spiel Messe in Leipzig. Unterstuetzt wird der OV S31 dabei seit
einigen Jahren 

vom Leipziger Ortsverband S37.
Dieses Jahr begann die Messe schon am Donnerstag den 03.10.2019. 
Am ersten Tag war der Besucherstrom auf der Messe recht verhalten. Dies
aenderte sich am 

Freitag und Samstag grundlegend. 

Von Freitag bis Sonntag konnten mit zahlreichen Messebesuchern Gespraeche
gefuehrt 

werden, wobei die Standbetreuung ueber den Amateurfunk an sich und ueber die
Vorteile einer 

Mitgliedschaft im DARC e.V. informierte.

Es freut uns, dass wir ca. 35 YL's und OM aus  verschiedenen Distrikten
begruessen durften. 

Darunter waren unter anderem W; H; S; Z; X; B; Y und D.


5. Riesaer Funkamateure in der "Kinderuniversitaet"
- mitgeteilt von Steffen, DJ5NN -

Die Kinderuniverstaet Riesa bietet dem neugierigen Nachwuchs seit mehr als zehn
Jahren die 

Moeglichkeit, ueber den "schulischen Tellerrand" zu blicken und manch
Interessantes zu 

erfahren. 
Das Spektrum ist breit gefaechert, es bietet Stoff von der "Reise zum Mond" bis
zur 100-

jaehrigen Riesaer Nudelgeschichte.
Auf dem Semesterplan fuer den Oktober stand: "Mit Funksignalen um die Welt" -
somit waren 

die Riesaer OMs als Dozenten gefordert. 
Wolfgang, DL2DUA, begruesste die "Studenten" und nach einem kurzen Video ging
es gleich 

an die grosse Morsetaste zum "CW-Kurs". Bei der Pruefung zum Morsediplom wurde
ein 

grosszuegiger Massstab angelegt - alle Messingklopfer haben ein solches nach
Hause 

getragen!

Praktischen Funkbetrieb konnten die Wissensdurstigen dann im Dachgeschoss
erleben wo 

Andy, DL3DUE, auf die jeweilige Gruppe wartete. Als Gegenstation war Ulli,
DG1DTL, auf der 

kurzen Welle qrv.

Mit dem Peilen und Suchen eines auf dem Schulgelaende versteckten "geheimen
Senders", 

was den meisten nach kurzer Erklaerung erstaunlich gut gelang, war der Lehrplan
erfuellt und 

bei manchem vielleicht das Interesse geweckt - Verstaerkung fuer Wolfgangs, am
Werner-

Heisenberg-Gymnasium bestehende, Ausbildungsgruppe ist schliesslich immer
willkommen.


6. Neuer CW-Kurs im OV S54 
- mitgeteilt von Steffen, DM6WAN -

Zunaechst hoechst erfreulich das rege Interesse von zehn Teilnehmern bzw. einer
Teilnehmerin 

aus unserem Ortsverein. Angeregt u.a. durch den erst kuerzlich im OV
erfolgreich absolvierten 

E-Lizenz-Kurs kam der Wunsch auf, auch Telegrafie zu erlernen. 
Als Ausbilder fungieren DG7EE (Guenther), DM6WAN (Steffen) und DO7RHC
(Reinhard).  

Fuer Guenther, u.a. Mitglied der AGCW, ist es eine besondere Freude nach
nunmehr 15 Jahren 

seit dem letzten Kurs im Ortsverband wieder CW-Kenntnisse zu vermitteln. 
Er stellte das Konzept des Kurses vor und betonte, dass der Schwerpunkt auf
eigenstaendigem 

ueben liegt. Grundlage dafuer ist die Anwendung LCWO und zum persoenlichem
Gebetraining 

der Ultra-Pico-Keyer.

Weitere ausfuehrliche Details auf unserer Distriktseite in der Rubrik "AJW"
bzw. der Homepage 

des Ortsverbandes.

Wir wuenschen vy 55!  
Guenther DG7EE und Steffen DM6WAN.


7. DL0TDS vom "Tag der Sachsen" noch aktiv
- mitgeteilt von Andy, DL3DUE -

Bis zum 30.11.2019 besteht noch die Moeglichkeit, mit DL0TDS (Tag der Sachsen
in Riesa) -

Sonder-DOK "TDS19"- QSO zu fahren. 

Auf der QRZ.com Seite von DL0TDS haben wir ein Gadget eingerichtet, welches
anzeigt, auf 

welcher QRG und in welcher Betriebsart wir QRV sind. 

8. Angebot Selbstbauseminar 
- mitgeteilt von Torsten, DL4APJ, OVV X20 -

Der DARC-Ortsverband X20 Gera moechte auch kuenftig zusammen mit dem AATiS e.V.
fuer 

interessierte Elektronikbastler Selbstbauseminare anbieten. 
Diesmal wollen wir gemeinsam einen Geigerzaehler mit Anzeige (AATiS-Bausaetze
AS622 + 

AS602) aufbauen. 

Ein Termin wird bei entsprechendem Interesse rechtzeitig bekanntgegeben, das
Seminar wird 

unter Anleitung und Betreuung erfahrener Funkfreunde wieder in der
Begegnungsstaette der 

GWB Elstertal "Treffpunkt Bieblach" Erich-Muehsam-Strasse 2 07546 Gera
stattfinden. 
Die Kosten fuer beide Bausaetze zusammen betragen 60,- EUR pro Teilnehmer, fuer
Bewirtung 

(Getraenke + kleiner Mittagssnack) ist gesorgt. 

Bei Interesse bitte per E-Mail bei Peter dj2ax@aatis.de melden. Bitte nicht zu
lange warten - die 

Anzahl der Plaetze ist begrenzt. 

73 im Namen des Organisationsteams 
Torsten, DL4APJ, OVV X20


Das war unser heutiger Sachsenrundspruch Wir bedanken uns fuer die Zuarbeiten.
Sofern noch 

nicht gehabt, wuenschen wir allen Zuhoerern und Lesern eine schoene
Urlaubszeit.

Den naechsten Rundspruch strahlen wir am 10.November 2019 ab. Zuarbeiten bitte
bis 

Donnerstag, den 07.11.2019, 21:00 Uhr Ortszeit an Ben, DL4ZM. 
Fuer Zuarbeiten mit Bild(ern) im Format .JPEG  sind wir dankbar. Bitte
Datenschutz beachten!  
Mailto: dl4zm@darc.de  

Und hier noch ein Hinweis: Aus technischen Gruenden ist es heute leider nicht
moeglich den 

Bestaetigungsverkehr auch ueber das Colmberg-Relais zu fuehren. Wir bitten um
Verstaendnis.

73's und awdh

Ben, DL4ZM 
Referent Rundspruch Distrikt Sachsen 


Den Rundspruch des Distriktes Sachsen senden wir jeweils am 2. Sonntag im Monat
auf 3,62 

MHz (plus/minus QRM) und gleichzeitig ueber das 2m Collmberg- Relais DB0SAX -
145,700 

MHz (Kanal RV56). 
Wolfgang, DL8DWW uebertraegt den Rundspruch ueber das Loebauer  2m Kottmar-
Relais 

DB0LOE - 145,625 MHz  (Kanal RV50).

Wir bedanken uns bei den Relaisbetreibern Rocco, DL1XM, Gunnar, DG1LZG und bei
Wolfgang, 

DL8DWW, OVV S04, fuer die Unterstuetzung.

NNNN 


Lese vorherige Mail | Lese naechste Mail